Die 12. NM-Wettfahrt (10.10.2019)

Sehr böig, aber trotzdem schön …!

Es war wieder ein Oktobertag mit Aprilwetter. Man hätte auch gut auf dem Sofa im Warmen sitzen bleiben können. Aber: 11 unentwegte Segler ließen es sich nicht nehmen und traten mit 4 Booten zur 12. und letzten NMW der Saison 2019 an. Petrus hatte ein Einsehen und machte eine passende Regenpause. Ein frischer SW-Wind mit knackigen Böen trieb die Boote zügig über die Bahn. So waren alle nach gut 1 Stunde wieder am Liegeplatz und fanden, es hat sich doch gelohnt, sich aufzuraffen, denn es hat wieder einmal viel Spaß bereitet. Danach gab’s auch noch ein gemütliches Beisammensein mit netten Leckereien …!
Die 2019er NMW-Serie ist damit abgeschlossen – bis auf die Siegerehrung beim Grünkohlessen und: … nach der Wettfahrt ist ja bekanntlich vor der (nächsten) Wettfahrt in 2020!

PlatzBootsnameWettfahrtszeitYardstickYardstickzeitPunkte
1Trigon0 h 26 min970 h 27:21 min15,0
2Kama0 h 28 min990 h 28:17 min14,5
3Freyja0 h 33 min1140 h 29:06 min14,0
4Auriga0 h 32 min1080 h 30:24 min13,5
Die 11. NM-Wettfahrt (26.09.2019)

Da kam wohl ‘was in Tüddel!

8 Crews -darunter eine Damencrew- fanden sich bei grauem Wetter und mäßigem Wind zur vorletzten Wettfahrt der Saison ein. Zwei Segler verzichteten auf den Start, um einen Wärmestrahler für das “Debriefing” zusammen zu bauen. Vielen Dank dafür! Wie bei einer Skipperbesprechung üblich, wurde von allen notiert, welche Tonnen auf welcher Seite zu runden waren. Der Wind stand durch und die Bahn wurde zügig abgesegelt. An der letzten Bahnmarke geschah es: Der Führende fuhr falsch um die Tonne und die beiden nächsten gleich hinterher. Dreimal schneidig, aber falsch – auch wenn es keinen Vorteil brachte! Was nun? Disqualifikation? Wie bei uns üblich einigte man sich gütlich: Die Delinquenten erhielten eine Zeitstrafe von 1 Minute und anschließend wandte man sich entspannt dem gemütlichen Teil des Abends zu …!
Es war wieder eine schöne, fast trockene Wettfahrt – zum Ende sogar mit “Posi-Test”.

PlatzBootsnameWettfahrtszeitYardstickYardstickzeitPunkte
1Trigon0 h 41 min *970 h 42:26 min15,0
2Finally0 h 46 min1040 h 45:07 min14,5
3Pia0 h 40 min *850 h 47:04 min14,0
4Kama0 h 46 min990 h 47:10 min13,5
5Störtebeker0 h 53 min1120 h 47:23 min13,4
6Freyja0 h 55 min1140 h 48:41 min13,3
7Xetra0 h 42 min *880 h 48:43 min13,2
8Orca0 h 49 min1010 h 49:10 min13,1
* incl. Strafzeit

Hier geht es wieder zurück.

Die 10. NM-Wettfahrt (12.09.2019)

Traumhafte Wettfahrtbedingungen

Bei sehr guten Wettfahrtbedingungen und einem schönen Spätsommerabend startete die zehnte Nichtmittwochswettfahrt. Dabei war die Teilnehmerzahl ungebrochen. Selbst eine schon lange im Feld vermisste Yacht war kurz vor dem Abschluss der Wettfahrtserie nochmal dabei. Und sie war so gut gestartet, hatte nicht lang gewartet und dann wurde sie doch mit einem Riss im Segelkleid ausgebremst. Doch die Bahn wurde nicht verlassen. Es wurde genau geschaut wann die Konkurrenz über die Ziellinie ging.

PlatzBootsnameWettfahrtszeitYardstickYardstickzeitPunkte
1Trigon0 h 48 min970 h 50:07 min15,0
2Memory0 h 55 min1070 h 51:55 min14,5
3Kama0 h 51 min990 h 51:56 min14,0
4Störtebeker1 h 00 min1120 h 53:52 min13,5
5Happy ours0 h 58 min1080 h 54:34 min13,4
6Finally0 h 56 min1040 h 54:44 min13,3
7Orca0 h 55 min1010 h 55:05 min13,2
8Freyja1 h 06 min1140 h 57:59 min13,1
9Galene1 h 10 min1141 h 01:51 min13,0
10MackeDNF12010,0
SindbadDNF11110,0
Die 9. NM-Wettfahrt (29.08.2019)

Sicherheit geht vor …!

Das Sommerwetter lockte viele an Pinne oder Rad. So fanden sich 10 Boote und ein “Nachzügler” zum vorverlegten Start (17.50 Uhr) ein. Der Wind aus W-SW war moderat, aber mit anfangs knackigen Böen gewürzt. Als es losgehen sollte, rollte ein Geisterfahrer auf Stb-Bug die Startlinie auf. Und dachte sich: was heißt hier ein Geisterfahrer? Ich seh’ ganz viele! Um Haaresbreite wurde im letzten Moment eine deftige Kollisison von mindestens 3 Booten – im wahrsten Sinne – abgewendet. Dann ging das Feld dicht zusammengerückt auf die Bahn. Eine bunte Mischung aus raumschots-, vor dem Wind-, am Wind- und Kreuzkursen war abzusegeln. Der Wind stand durch und so wurde es ein schnelles Rennen. Auf der letzten Kreuz wurde es für die beiden Führenden nochmal spannend. Die Führung wechselte, aber wie eng! So fehlten auf der Ziellinie nur weniger als 50 cm und es hätte einen Auffahrunfall gegeben – obwohl die ersegelte Zielreihenfolge fest stand. Es war eine schöne Wettfahrt und hat allen viel Spaß gemacht, wie beim ausführlichen Debriefing zu hören war – aber: Wir sollten nie vergessen, dass wir keine Profi- sondern eine Spaß-Wettfahrt segeln, deshalb: Sicherheit muss immer vor Platzierung gehen!
Also: Keine Hasadeurmanöver – im Zweifel nicht die (echte oder vermeintliche) Vorfahrt erzwingen – Abstand halten – auf Sicherheit fahren.

PlatzBootsnameWettfahrtszeitYardstickYardstickzeitPunkte
1Trigon0 h 46 min970 h 48:15 min15,0
2Finally0 h 50 min1040 h 48:53 min14,5
3Kama0 h 49 min990 h 49:40 min14,0
4Störtebeker0 h 55 min1120 h 49:58 min13,5
5Paradox0 h 50 min1010 h 50:03 min13,4
6Happy ours0 h 54 min1080 h 50:11 min13,3
7Memory0 h 53 min1070 h 50:22 min13,2
8Xetra0 h 46 min880 h 53:19 min13,1
9Galene1 h 07 min1140 h 59:36 min13,0
10Pia0 h 55 min *851 h 05:24 min12,9
11Sindbad1 h 18 min1111 h 10:52 min12,8
* nachgestartet

Hier geht es wieder zurück.

Die 8. NM-Wettfahrt (15.08.2019)

Wettfahrtsegler trotzen allen Wettervorhersagen!

Starkregen und Gewitter waren angesagt – doch 6 Crews plus Startschiff schreckte das nicht ab. Sie wollten trotzdem regattieren und anschließend noch diskutieren. Der Blick auf’s Regenradar legte eine Startverschiebung nah. Die wurde auch in Anspruch genommen – den meisten ist das gut bekommen…! Der Kurs ging diesmal nicht rund Alsen, sondern auf der Förde gab es viel zu halsen! Es zeigte sich am Ende: Es war ein schneller Kurs – fast ohne Wende! Die “Xetra” führte das Feld erst an, doch gab sie die Spitze ab auf der nächsten Bahn…! Und “Störti” ersegelte ganz wunderbar ‘nen guten Start ins neue Lebensjahr!

PlatzBootsnameWettfahrtszeitYardstickYardstickzeitPunkte
1Trigon0 h 37 min970 h 38:46 min15,0
2Störtebeker0 h 43 min1120 h 39:06 min14,5
3Paradox0 h 40 min1010 h 39:59 min14,0
4Xetra0 h 38 min880 h 43:52 min13,5
5Memory0 h 47 min1070 h 44:35 min13,4
6SindbadDNF11110,0

Die 7. NM-Wettfahrt (01.08.2019)

Ein neuer Renner wurde im Feld ausgemacht!

Trotz der Sommerferien ist die Begeisterung an den Wettfahrten ungebrochen. Mit wieder einmal 10 Yachten ging es an den Start. Dabei konnte sich erstmalig die Neue im Bunde, namens XETRA, beweisen. Aber was wurde da beobachtet! Der Steuermann hielt ein Buch während der Wettfahrt in den Händen. Man munkelt, dass der Titel des Buches „wie segel ich schneller“ war. Ob das Studium der Seiten Früchte tragen wird, wird sich in der Zukunft zeigen. Aber eines ist jetzt schon klar. Mit der Neuen ist ab jetzt jederzeit zu rechnen.

PlatzBootsnameWettfahrtszeitYardstickYardstickzeitPunkte
1Paradox0 h 46 min1010 h 46:02 min15,0
2Trigon0 h 47 min970 h 49:03 min14,5
3Finally0 h 52 min1040 h 50:34 min14,0
4Happy ours0 h 57 min1080 h 53:28 min13,5
5Freyja1 h 01 min1140 h 53:57 min13,4
6Auriga0 h 58 min1080 h 54:03 min13,3
7Xetra0 h 49 min880 h 56:00 min13,2
8Juka0 h 56 min990 h 56:34 min13,1
9Galene1 h 06 min1140 h 57:54 min13,0
10Sindbad1 h 14 min1111 h 06:40 min12,9

Hier geht es wieder zurück.

Die 6. NM-Wettfahrt (18.07.2019)

SGMK Donnerkuppel? Zehn gehen rein. Zwei kommen durch.

Trotz der Sommerferien starteten 10 Crews in die Wettfahrt. Dabei entsprach der Wind nicht der Vorhersage und am Ende war er dann auch noch ganz weg. Und das wurde 8 Yachten zum Verhängnis. Denn nur zwei kamen durch. Dabei musste die schnellste im Bunde merken, dass Schnelligkeit ungewollte Hindernisse erzeugen kann!

PlatzBootsnameWettfahrtszeitYardstickYardstickzeitPunkte
1Pia1 h 00 min851 h 10:35 min15,0
2Orca1 h 46 min1011 h 45:47 min14,5
3AurigaDNF10810,0
4FinallyDNF10410,0
5FreyjaDNF11410,0
6GaleneDNF11410,0
7JukaDNF9910,0
8KololoraDNF10710,0
9Monita Es.DNF11210,0
10SindbadDNF11110,0

Die 5. NM-Wettfahrt (04.07.2019)

Wenn zwei sich bekriegen, freut sich stets ein „Dritter“!

Sechs unerschrockene Crews konnte es trotz stürmischer westlicher Winde nicht im Hafen halten! Schnell wurde eine Bahn im Schutz der Förde-Küstenlinie ausgemacht. In der Wettfahrt hielten sich die anführenden Yachten so in Schach, dass sie am Ende gemeinsam über die Ziellinie gingen. Die anvisierte „first ship home“ Platzierung war somit für Beide gesichert. Triumphieren konnte aber schlussendlich der im Kielwasser folgende „Dritte“!

PlatzBootsnameWettfahrtszeitYardstickYardstickzeitPunkte
1Freyja0 h 32 min1140 h 28:06 min15,0
2Orca0 h 29 min1010 h 29:00 min14,5
3Trigon0 h 29 min970 h 30:11 min14,0
4Happy ours0 h 35 min1080 h 33:11 min13,5
5Sindbad0 h 43 min1110 h 39:35 min13,4
6Monita Es.0 h 54 min1120 h 48:52 min13,3

Hier geht es wieder zurück.

Die 4. NM-Wettfahrt (20.06.2019)

Ein Hauch von Kieler-Woche-Euphorie lag in der Luft

Was für ein tolles Bild! Was für eine tolle Wettfahrt. Auch die Gewitter der vorangegangenen Tage hielt 11 unerschrockene Crew’s nicht davon ab, bei besten Windbedingungen in die vierte Wettfahrt zu starten.

PlatzBootsnameWettfahrtszeitYardstickYardstickzeitPunkte
1Paradox0 h 45 min1010 h 44:44 min15,0
2Finally0 h 47 min1040 h 45:39 min14,5
3Orca0 h 49 min1010 h 48:31 min14,0
4Trigon0 h 47 min970 h 48:40 min13,5
5Monita Es.0 h 59 min1120 h 52:57 min13,4
6Störtebeker0 h 59 min1120 h 53:05 min13,3
7Galene1 h 04 min1140 h 56:32 min13,2
8Kololora1 h 00 min1070 h 56:52 min13,1
9Happy ours1 h 01 min1080 h 56:57 min13,0
10Auriga1 h 02 min1080 h 57:56 min12,9
11Sindbad1 h 09 min1111 h 02:50 min12,8

Die 3. NM-Wettfahrt (06.06.2019)

Wahrschau Böe! Roll ein das Reff

Trotz widriger Bedingungen machten sich 7 Crews bei einem strammen Westwind auf zur dritten NM-Wettfahrt. Dabei verlangte der Wettfahrtkurs so einiges von den Yachten. Vom stetigen Westwind, über plötzliche Winddreher bis hin zu Böen von 26 Knoten. Und das brachte manch eine Crew zur Verzweiflung. Aber am Ende hieß es: “heut ist nicht alle Tage. Wir kommen wieder, keine Frage.”

PlatzBootsnameWettfahrtszeitYardstickYardstickzeitPunkte
1Trigon0 h 53 min970 h 54:23 min15,0
2Orca0 h 59 min1010 h 58:28 min14,5
3Finally1 h 02 min1040 h 59:17 min14,0
4Sindbad1 h 16 min1111 h 08:25 min13,5
5Dixi1 h 24 min1141 h 13:58 min13,4
6Juka1 h 25 min991 h 26:03 min13,3
7AurigaDNF10810,0

Hier geht es wieder zurück.

Die 2. NM-Wettfahrt (23.05.2019)

Leichter Wind aus Westsüdwest und ein Hauch von Sommer

Unter diesen Bedingungen machten sich 7 Yachten auf zur zwoten NMW. Dabei konnten sich alle Teilnehmer ganz und gar auf ihre Startphase konzentrieren. Denn es gab erstmalig ein Startboot mit einem wahrlich männlichen Typhon. Und dann wurde da auch noch eine internationale Crew ausgemacht. Denn das Team Happy Ours wurde durch Crewmitglieder aus Chile verstärkt.

PlatzBootsnameWettfahrtszeitYardstickYardstickzeitPunkte
1Freyja1 h 07 min1140 h 58:56 min15,0
2Störtebeker1 h 06 min1120 h 59:07 min14,5
3Finally1 h 02 min1041 h 00:29 min14,0
4Orca1 h 01 min1011 h 00:45 min13,5
5Happy ours1 h 08 min1081 h 03:12 min13,4
6Auriga1 h 13 min1081 h 08:13 min13,3
7SindbadDNF11110,0

Die 1. NM-Wettfahrt (09.05.2019):

Sie tun es wieder. Was für ein schönes Bild!

Bei einer leichten Brise aus nördlicher Richtung und 10 Booten startete die erste NM-Wettfahrt der Saison 2019. Was für ein tolles Feld! Dabei war es für so manche Crew der erste Segelschlag, was sich auch in so manch gesegelter Wettfahrttaktik wiederspiegelte. Doch die Saison beginnt ja erst und es ist mit weiteren spannenden Wettfahrten zu rechnen.

PlatzBootsnameWettfahrtszeitYardstickYardstickzeitPunkte
1Paradox0 h 38 min1010 h 37:52 min15,0
2Trigon0 h 36 min970 h 37:53 min14,5
3Finally0 h 40 min1040 h 38:52 min14,0
4Kama0 h 39 min990 h 39:39 min13,5
5Freyja0 h 46 min1140 h 40:21 min13,4
6Memory0 h 45 min1070 h 42:03 min13,3
7Happy ours0 h 45 min1080 h 42:12 min13,2
8Orca0 h 42 min1010 h 42:24 min13,1
9Störtebeker0 h 47 min1120 h 42:38 min13,0
10Schnaggi0 h 46 min1040 h 44:14 min12,9

Hier geht es wieder zurück.